Ernährung



Eine wesentliche Bedeutung bei der Pufferung von Protonen besitzen die organischen Salze von Mineralstoffen und Spurenelementen. Bei der Dissoziation dieser Salze werden organische Anionen freigesetzt, die dann - entsprechend der Dissoziationskonstante der Säuregruppe - Protonen aufnehmen können. Diese organischen Säuren werden danach im Stoffwechsel letztendlich zu Wasser und Kohlendioxid abgebaut und sorgen so für eine Entfernung von Protonen aus dem Organismus.

Die verbleibenden positiv geladenen Mineralstoffkationen können im Tausch gegen Protonen aus dem Primärharn der Niere rückresorbiert werden, wodurch es ebenfalls zu einer Entfernung von Protonen aus dem Körper kommt. Die Höhe der Zufuhr organisch gebundener Mineralstoffe und Spurenelemente stellt deshalb einen wesentlichen Faktor bei der Regulation des Säure-Basen-Status dar.