Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Magenschmerzen und Co

Magenschmerzen und Co 13 Jan 2014 16:19 #969

  • julikorn
  • julikorns Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier, denn ich habe erst heute erfahren, dass ich vielleicht übersäuert bin. Bisher habe ich mich mit dem Thema kaum auseinander gesetzt.
Nun habe ich aber seit Wochen immer wieder Magenschmerzen, Übelkeit und einen Blähbauch wie im 5.Schwangerschaftsmonat.
Aber von vorne: Ich bin verheiratet, 38 Jahre alt, und wir haben 3 Kinder (7, 5 und 1 Jahr alt). Seit der 3. Geburt habe ich immer wieder Magenprobleme. Ganz schlimm ist es nach Kaffee oder Espresso. Übelkeit ohne Ende. Nun hat unser Ältester seit neuem Epilepsie, was mich zusätzlich sehr stresst. Und seit ein paar Wochen ist nun mein Bauch immer wieder kugelrund. Seit ein paar Tagen sind noch Magenschmerzen dazugekommen.
Als ich mich nun über das Säure - Basen - Gleichgewicht erkundigt habe, habe ich herausgefunden, dass wir viel säurehaltiges essen: ganz viel Brot, Käse, Nudeln, Reis. Da wir Vegetarier sind essen wir zumindest kein Fleisch.
Obst und Gemüse hat bei uns leider auch noch keinen hohen Absatz :(

Nun habe ich mir erstmal die Intensiv-Kur von Basica gekauft und werde morgen damit anfangen. Zusätzlich will ich mich ( und meine Familie) auf alle Fälle besser ernähren.

Was meint Ihr - könnte ich übersäuert sein??
Habt Ihr Tipps für mich??
Oder Buchvorschläge??

Vielen Dank schonmal,

Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Magenschmerzen und Co 13 Jan 2014 23:13 #970

  • Borkum
  • Borkums Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
Das Thema Ernährung,beschäftigt uns schon lange aufgrund Neurodermitis
und Lebensmittelallergien.
Dabei bin ich auf ein Buch von Dr.Jackson gestossen, "Nie mehr krank",
darin wird ziemlich ausführlich über das S-B-Gleichgewicht gesprochen
und wurde damals auch noch etwas abwertend beurteilt.
Wenn ich es schaffe,längere Zeit die Diät zu halten, merke ich eine
wesentliche Besserung.

Da das Zusammenspiel der chemischen und physiklischen Kräfte in unserem Körper sehr komplex und wechselweise abläuft ist eine sehr lange und konsequente Suche nach den Ursachen nötig.

Da bei Ihnen ja schon Hauptauslöser bekannt sind, wäre die 1. Stufe diese (Kaffee etc.) zu meiden!!

Dann sind im Magen Darmbereich, Zöliakie, Fructose, Lactose (Milch im Kaffe?)etc. sinnvoll abzuklären.

Nahrungsmittelallergien könnten auch noch getestet werden.

Das Verdaueungsprinzip nach Dr. J. geht (vereinfacht) von einer getrennten Verdauung von Eiweiß (Säuere Magen) und Kohlehydrate (basisch im Darm) aus, um durch den Magen zu kommen deshalb gut mit Speichel vermischen. Deswegen ist auch zum S-B Ausgleich eine Trennkost nützlich. Diese sollten dann dem entsprechenden organischem Verhalten der Verdauung (Uhrzeiten) des einzelnen entsprechen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: julikorn

Magenschmerzen und Co 13 Jan 2014 23:19 #971

  • Borkum
  • Borkums Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
Jetzt fällt mir der "Nachfolger" der Trennkost Verfechter ein.
Die Haysche Trennkost (vor ca. über 25 Jahren bekannt.
Heute gibt es überall darauf aufbauende Kochbücher, die man nicht unnötig benötigt wenn mands Grundprinzip verstanden hat.
Basische Nahrung - fast ausgeglichene Nahrungmittel und Säurebildende.

Thema Saures Obst die Säure im Obst bindet sich an die S. im Körper, wobei dieser angeblich entschlackt, hier gibt es noch einige Ungereimtheiten die man austesten muss. Meine jahrelangen Blähungen hielt ich früher immer für normal!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Magenschmerzen und Co 15 Jan 2014 10:06 #972

  • IPEV
  • IPEVs Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 131
  • Dank erhalten: 17
Hallo Julia,

wie Sie schon richtig bemerkt haben, sind nicht nur Fisch und Fleisch säurebildend, sondern ebenso Getreide, Milchprodukte und Reis. Die einzigen Nahrungsmittel, die vom Körper tatsächlich basisch verstoffwechselt werden, sind Obst und Gemüse! Es gilt aber für einen ausgewogenen Ernährung: "mindestens die Hälfte des Tellers sollte basisch sein!"
Sie sollten daher versuchen, den Anteil an Obst und Gemüse in der Ernährung Ihrer Familie zu erhöhen! Übrigens auch Obst und Gemüse in flüssiger Form, also als Säfte oder auch Suppen sind basisch!!

Unsere Buchempfehlung:
Säure-Basen-Balance
GU Verlag
ISBN 978-3-8338-1148-7

Hierin finden Sie nützliche Tipps und eine ausführliche Nahrungsmitteltabelle mit nahezu allen gängigen Lebensmitteln, eingeteilt in sauer und basisch!

Wir hoffen, diese Informationen helfen Ihnen weiter!

Herzliche Grüße
Ihr IPEV
© IPEV - Institut für Prävention und Ernährung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: julikorn

Magenschmerzen und Co 15 Jan 2014 20:47 #973

  • basilogisch
  • basilogischs Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 23
  • Dank erhalten: 3
Hallo Julia,

das Thema Säure-Basen-Haushalt ist ein umfangreiches Thema, aber wenn Du nach und nach Beiträge über Ernährung, basische Körperpflege, basisches Wasser... liest, wird Du für Dich und Deine Familie neue Impulse bekommen und sie schnell umsetzen können.
Kaffee verursacht Übersäuerung, daher die Reaktion mit den Magenschmerzen. Als Getränke empfehle ich Dir unbedingt basisches Wasser und Kräutertees.
Als Vegetarierin solltest Du darauf achten, daß die Menge an Getreide/Sojaprodukte/Hülsenfrüchte, die Du verzehrst mit viel Gemüse ausgeglichen wird.
Ich kann Dir im Web die Seite www.basischekoerperpflege.de empfehlen. Dort findest Du Hinweise über Kochbücher und viele Tipps bei Übersäuerung. Viel Erfolg bei der Umsetzung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: julikorn

Magenschmerzen und Co 16 Jan 2014 07:24 #974

  • julikorn
  • julikorns Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
Vielen Dank Euch allen für die Antworten.

Das Buch "Säure - Basen - Balance" hatte ich mir schon bestellt. Da es etwas kurz gehalten ist, habe ich mir nun noch das Buch "Basenfasten für Frauen" bestellt, das müsste heute kommen.

Seit Montag versuche ich mich nun basischer zu ernähren und es geht mir schon deutlich besser. Morgens gibts ein basischen Frühstücksbrei, ich trinke Basentee und versuche zu allem anderen mehr Obst und Gemüse zu essen. Mein Magen hat sich nun beruhigt. Da das Thema aber so interessant ist, habe ich mir noch das andere Buch bestellt! Dadurch hoffe ich mich endlich von meinem PMS verabschieden zu können!!

Also vielen Dank nochmal an alle,

Julia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Powered by Kunena Forum  Protected by R Antispam